Congressus
Nonus
Internationalis
Fenno-Ugristarum

(logo)

Aprill 1998

Erstes Rundschreiben

Der Neunte Internationale Finno-Ugristik-Kongreß Congressus Nonus Internationalis Fenno-Ugristarum wird gemäß des Beschlusses des ICFUC (International Committee for Finno-Ugric-Congresses) vom 7.–13. August 2000 in Tartu/Estland stattfinden.

Haupthema des Kongresses ist:

Finnougristik an der Schwelle zum neuen Jahrtausend

Der Kongreß wird aus den folgenden vier traditionellen Sektionen bestehen:

A Linguistik

B Ethnologie und Folkloristik

C Literatur

D Archäologie und Anthropologie

Es ist geplant, zusätzlich zu den Plenar- und Sektionsvorträgen auch Symposien, Gespräche am Runden Tisch, Workshops und Ausstellungen sowie ein Kultur- und Freizeitprogramm zu organisieren.

Der Kongreß wird von der Universität Tartu und dem Estnisches Finnougristen-Komitee organisiert. Die Stadt Tartu, deren Name in Jahre 1030 das erste Mal erwähnt wurde, ist die älteste Stadt Estlands und liegt - 186 km entfernt von der Haup[Atstadt Tallinn - im Süden des Landes. Die Universität der Stadt wurde 1632 vom schwedischen König Gustav Adolf II gegründet und ist damit eine der ältesten Universitäten Nordeuropas. Derzeit umfaßt sie zehn Fakultäten, 15 Departments und 33 Institute sowie 18 Kliniken, außerdem fünf Museen, ein Computerzentrum, einen Botanischen Garten sowie eine Bibliothek, deren Bücherbestand sich auf über fünf Millionen Exemplare beläuft. Im Frühjahr 1998 studierten an der Universität Tartu nahezu 9000 Studenten.

Die Kongreßveranstaltungen finden hauptsächlich in den Räumlichkeiten der Universität statt. Die Kongreßteilnehmer werden in Hotels oder in den Wohnheimen der Universität untergebracht. Die Zahlung der vom ICFUC beschlossenen Teilnahmegebühr von 200$ berechtigt zur Teilnahme an allen wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen; darüberhinaus erhält jeder Gast die Kongreßveröffentlichungen und andere Materialien. Nähere Informationen zur Einzahlung der Gebühr entnehmen Sie bitte dem zweiten Rundschreiben.

Die offiziellen Sprachen des Kongresses sind Englisch, Russisch, Deutsch und Französisch. Gegebenenfalls darf ein Vortrag auch auf Estnisch, Finnisch oder Ungarisch gehalten werden.

Dieses Schreiben enthält als Anlage zwei Anmeldeformulare. Wir hoffen, daß Sie uns eines davon ausgefüllt zurückschicken. Das andere bitten wir Sie, einem Kollegen zu geben, den unser Brief nicht erreicht hat. Wir danken Ihnen bereits im Vorfeld, daß auch Sie mit zur Bekanntmachung des Kongresses betragen! Anmeldeschluß ist der 15. Oktober 1998.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Namen aller Organisatoren

Tõnu Seilenthal Anu Nurk
Präsident Generalsekretärin

 

Dieses Schreiben ist auch auf Estnisch, Finnisch, Hungarisch, Englisch, Deutsch, Russisch und Französisch zu lesen.


16/04/98

fu9
U¨likooli 18
EE2400 Tartu
Estonia
tel.:(Int.+)372 7 375 222
fax.:(Int.+)372 7 375 222
e-mail:fu9@ut.ee
http://www.ut.ee/Ural/fu9